Projekt: Icy Tracker

Wie einige vielleicht wissen, gehöre ich zu den Leuten, die hohe Ansprüche an eingesetzte Software, wie zum Beispiel das eingesetzte Web-CMS oder den eingesetzten Bugtracker stellen. Zudem habe ich auch noch sehr genaue Vorstellungen, was ein solches System wie können sollte.

In den letzten Wochen stand ich bei den Überlegungen zu einigen nicht Open Source Projekten vor der Frage, welches Bug-/Issuetracking System dort eingesetzt werden soll. Meine Open Source Projekte supporte ich mit JIRA und an und für sich bin ich mit dem System zufrieden. Doch 8000 Dollar/Jahr für eine „unlimited user“-Lizenz kann und will ich mir beim besten Willen nicht leisten und in der Coding Corner verwenden wir eine Lizenz für Open Source Projekte, die kann ich also nicht mit verwenden.

Nach reichlicher Überlegung und Betrachtung der alternativen Systeme (Mantis, etc) war klar, das ein neues System her muss. Nach kurzer Überlegung habe ich mich für das WCF als Basis entschieden. Der vorläufige Name für das Projekt ist Icy Tracker (info.codingcorner.it). Die Planung werde ich weitestgehend öffentlich über die gerade von mir eingerichtete Dev-Wiki machen und soweit ich Zeit finde gelegentlich hier im Blog kommentieren.

Einen Zeitplan zur Entwicklung des Icy Tracker gibt es nicht und wird es vermutlich auch nicht geben, da sich die Zeit, die ich in das Projekt investieren kann sehr von meiner Arbeit und der Zeit, die ich zur Wartung eines anderen Projektes brauche, abhängig ist.

Sprachvariablen überschreiben

Seid ihr schon einmal vor dem Problem gestanden, wegen eines Plugins den Inhalt einer vom WCF mitgelieferten Sprachvariable ändern zu müssen?

Ich stand heute vor genau dem Problem und musste feststellen, dass man zwar bereits vorhandene Variablen mitliefern kann, diese aber nicht vom Plugin, sondern von dem Paket genommen werden, in welches man sich mit dem Plugin einklinkt.

Ich denke, das WCF sollte da noch in einigen Bereichen ein wenig flexibler werden.

Zu dieser Seite

Da ich in der Coding Corner hauptsächlich Open Source Projekte anbiete möchte ich die Coding Corner neutraler machen. D.h. ich werde Schritt für Schritt den Bezug zu meiner Person dort reduzieren. Um einigen meiner Dateien ein neues Zuhause zu geben habe ich diese Subdomain angelegt.

Da ich es selber nicht ausstehen kann, wenn ich nachschaue was noch so auf der Domain von etwas liegt und dort nur einen 404er oder 403er bekomme, wird diese Seite mein Platzhalter sein.

Wer weiß, vielleicht fange ich ja am Ende doch mit dem „Bloggen“ an, ich twitter ja schließlich auch schon.